Evertisy-Logo

Was ist digitale Musikdistribution?

Digitale Musikdistribution

Trendletter

Nichts mehr verpassen

Die Musikindustrie hat sich in den letzten Jahren drastisch verändert, insbesondere durch die Verbreitung von Online-Streaming-Diensten. Musiker:innen und Bands können ihre Musik heute über verschiedene Musikvertriebsplattformen online bereitstellen und digital vermarkten.

Vom Plattenlabel zur digitalen Musik Distribution

Früher war es üblich, dass Musiker:innen und Bands einen Vertrag mit einem Musiklabel abschließen mussten, um ihre Musik veröffentlichen und bereitstellen zu können. Heutzutage haben sich die Dinge jedoch geändert, und es ist nicht mehr notwendig, einen Vertrag mit einem Musiklabel zu unterzeichnen, um Musik zu veröffentlichen. Dank digitaler Musikdistribution können Musiker:innen ihre Musik mit voller kreativer Kontrolle veröffentlichen. Dies hat dazu geführt, dass mehr Musik als je zuvor veröffentlicht wird und dass sich eine breitere Palette von Musikstilen und Genres entwickelt hat.

Welche Anbieter:innen gibt es?

Zu den wichtigsten Anbietern gehören Tunecore, Feiyr, DistroKid und CD Baby. Diese Anbieter helfen Musikern dabei, ihre Musik auf Plattformen wie Spotify, Apple Music, Deezer und vielen anderen Online-Streaming-Diensten zu veröffentlichen.

Was ermöglichen digitale Distributoren?

Darüber hinaus bieten diese Anbieter:innen auch die Möglichkeit, Songs in sozialen Netzwerken wie Facebook, TikTok und Instagram zu veröffentlichen, sodass die Menschen auf den sozialen Netzwerken ihre Musik nutzen können. Diese Plattformen haben sich zu wichtigen Kanälen entwickelt, um Musik an ein breites Publikum zu vermarkten. Viele Musiker:innen haben durch die Verwendung von Musik in TikTok-Videos und Instagram-Storys eine große Reichweite erzielt und somit auch ihre Musikkarriere vorangetrieben.

Eine weitere wichtige Funktion, die Musikdistributoren wie TuneCore und Feiyr anbieten, ist die YouTube Content ID. Dieses Tool hilft Musiker:innen dabei, ihre Tracks auf YouTube zu schützen und Einnahmen aus ihren Videos zu erzielen. Die YouTube Content ID funktioniert, indem sie automatisch erkennt, wenn jemand ein Video auf YouTube hochlädt, das Musik enthält, die einer Künstlerin oder einem Künstler gehört. Die Content ID sendet dann eine Anfrage an die Rechteinhaber:in und gibt die Möglichkeit, die Musik im Video zu genehmigen oder zu sperren. Wenn das Video genehmigt wird, erhält die/der Rechteinhaber:in eine Beteiligung an den Werbeeinnahmen, die durch das Video generiert werden.

Ferner bieten die meisten Musikdistributoren verschiedene Marketing-Tools an, um Künstler:innen zu helfen, ihre Releases zu bewerben und ihre Karriere voranzutreiben. Diese Tools umfassen oft Linksites, auf denen Künstler ihre Musik, Videos und Tourdaten präsentieren können, sowie Paid Media und Content Creation Partnerschaften mit Agenturen wie Evertisy, um mehr Menschen zu erreichen und ihre Reichweite zu erhöhen. Musik Distribution spielt somit eine wichtige Rolle in der Entwicklung und Vermarktung von Musikkarrieren und ermöglichen es Künstler:innen und Bands, ihre Veröffentlichungen einem breiteren Publikum zugänglich zu machen.

Fazit

Insgesamt bieten Distributoren wie Tunecore, Feiyr, DistroKid und CD Baby den Musiker:innen und Bands die Möglichkeit, ihre Musik auf einfache und kostengünstige Weise online zu veröffentlichen, zu vermarkten und einem breiteren Publikum zugänglich zu machen.

Weitere Artikel lesen

Warum Smartlinks für Musikerinnen ein Game-Changer sind: Entfessle das volle Potenzial deiner Musikmarketing-Kampagnen

Artikel lesen

Perfekte Shots: So gelingen beeindruckende Pressefotos für Musiker

Artikel lesen