Evertisy-Logo

How To Master YouTube: Tipps und Strategien für nachhaltigen Erfolg auf der Videoplattform

musikvideo bewerben

Trendletter

Nichts mehr verpassen

YouTube ist die einflussreichste Suchplattform für Musikvideos. Entsprechend wichtig sind Optimierung für deinen YouTube Kanal, auch wenn das Erstellen und Teilen von Inhalten auf YouTube aufgrund der Vielzahl an Möglichkeiten eine Herausforderung darstellen kann. In diesem Artikel erfährst du, wie du deine Video-Uploads auf das nächste Level bringst.

Zeige im Thumbnail, worum es geht

Erstelle ansprechende und relevante Thumbnails für deine Videos! Ein auffälliges Thumbnail kann die Klickrate deutlich erhöhen. Es hat sich außerdem gezeigt, dass Thumbnails mit dem Song- und Künstlernamen im Bild besser perfomen. Idealerweise zeigst du auch dein Gesicht im Thumbnail und steigerst so die Wiedererkennung von dir als Artist. Die genauen Spezifikationen für deinee YouTube-Videos findest du hier.

Nutze die Beschreibung deines Videos

Schreibe eine detaillierte und informative Video-Beschreibung, die relevante Schlüsselwörter und Links enthalten. Dazu gehören zum Beispiel auch deine Social- und Streaming-Links, deine Website und ggf. der Link zum Registrieren für deine E-Mail-Liste. Die wichtigsten Dinge sind hierbei in den ersten zwei Zeilen platziert:

Tags und Schlüsselwörter

YouTube ist genauso wie Google eine riesige Suchmaschine, die über Keywords funktioniert. Verwende die für dich als Artist, für deine Release und ggf. Album wichtigen Keywords, sodass die Menschen dein Video leicht über die Google- und YouTube-Suche finden können. Dem Video kannst du außerdem Tags zuweisen: nutze hier die wichtigsten Tags: Künstlername, Songname, Albumname und ggf. einen Hashtag eines aktuellen Trends, der zu deinem Video passt.

Nutze Playlists

Füge das Video zu deinen Kanal-Playlists hinzu. Das kann zum Beispiel eine Playlists mit deinen meist gehörten oder neuesten Songs sein (auch beides ist möglich). Falls du immer wiederkehrende Stimmungen oder Themen verwendest, kannst du diese auch in einer Playlist zusammenfassen.

Teilen deine Videos auch auf anderen Plattformen

Verbreite dein Video über deinen Spotify Artist Pick, deine E-Mail-Liste, YouTube Shorts, YouTube Commuity Posts, Instagram, TikTok, Facebook und co. und stelle so sicher, dass alle dein Video irgendwo sehen – im Idealfall sogar mehrmals.

Abspann / Endcards

Mit einem Abspann auf YouTube hast du verschiedene Möglichkeiten, die User zu weiteren Interaktionen zu führen. Platziere hier weitere Videos in deinem Kanal sowie deine Kanalseite, sodass User mehr von dir sehen können.

Weitere Artikel lesen

Warum Smartlinks für Musikerinnen ein Game-Changer sind: Entfessle das volle Potenzial deiner Musikmarketing-Kampagnen

Artikel lesen

Perfekte Shots: So gelingen beeindruckende Pressefotos für Musiker

Artikel lesen